Post by - Velcra
Sonntag 24. 06. 2012
Im battle.net-Forum von Diablo 3 hat sich Community Manager Lylirra zu Wort gemeldet und Blizzards Beweggründe für die Anpassungen erklärt, die mit dem Patch 1.0.3 ins Spiel kamen. Zusätzlich gibt's einen kleinen Ausblick auf das Update 1.0.4. Demnach plant Blizzard stark an den Skills aller Klassen zu schrauben. Nähere Details sind noch nicht bekannt. In Kürze sollen weitere Infos mittels offiziellem Entwicklerblog mitgeteilt werden.

Zunächst erscheint aber erst mal Patch 1.0.3a, der die fehlerhafte Funktionsweise der Zombiebären des Hexendoktors behebt. Aktuell bleibt die Bären-Stampede an jedem noch so kleinen Hindernis hängen und trifft die Angreifer deswegen nicht richtig. Den ausführlichen Post zum Update 1.0.3 und zum kommenden Patch könnt Ihr im englischsprachigen Forum von Diablo 3 nachlesen. Die Ankündigung zum Fix des Zombiebären-Skills findet Ihr ebenfalls auf der battle.net-Homepage von Diablo 3.
Post by - Velcra
Dienstag 12. 06. 2012
Der Diablo 3-Fehler 37 wird ab morgen, den 13. Juni 2012 gegen 21:00 Uhr abends unserer Zeit, wohl Geschichte sein. Läuft alles glatt, hat Blizzard bis dahin den Patch 1.0.2c erfolgreich eingespielt und versorgt die Spieler via Download mit dem neuesten Update für das Action-Rollenspiel. Mit dem Patch sollen zwei Veränderungen beziehungsweise Verbesserungen kommen. Zum einen implementiert der Entwickler Bugfixes, die sich um nicht vergebene Achievements (Erfolge) für die Spieler kümmern.

Zum anderen tauscht Blizzard die Meldung "Fehler 37" mit einer einfachen Statusmeldung aus, die lediglich besagt, dass der Authentifizierungsprozess im Gange sei. Am Sachverhalt der unter Umständen überlasteten Anmeldeserver an sich wird das also nichts ändern. Versucht ihr euch bei Diablo 3 beziehungsweise im Battle.net zwecks Spielen anzumelden und die Server sind überlastet, heißt es also immer noch: weiter ausprobieren! Außerdem kommen mit dem Diablo 3-Patch 1.0.2c noch weitere Lösungen für Spielabstürze.

Das Update der Server soll im europäischen Raum zwischen heute 6:00 p.m. und 12:00 a.m. PDT am Folgetag vollzogen werden. Das entspricht umgerechnet 3:00 Uhr in der heutigen Nacht auf den 13. Juni bis um 21:00 Uhr am gleichen Abend. Die Patch-Notes im Original lest ihr unter dem angegeben Link. Mehr zu Diablo 3 verraten wir euch auf unserer Themenseite. Release des aktuellen Blizzard-Action-Rollenspiels war am 15. Mai für den PC und den Apple Mac. Übrigens: Wer sich das neue MacBook Pro gönnt, das Apple am 11. Juni 2012 vorstellte, der wird sich über einen Diablo 3-Patch für das Retina-Display freuen.
Post by - Velcra
Freitag 08. 06. 2012
Um in Diablo 3 die Level-Obergrenze zu erreichen, ist einiges an Spielzeit nötig. Einige Spieler haben jedoch herausgefunden, dass man durch einen Trick extrem viel Zeit sparen kann. Als sogenannter "Exploit" wird das Ausnutzen einer Unachtsamkeit der Programmierer genannt, die dazu führt, das Spieler Vorteile gegenüber anderen haben. Das Youtube-Video, das ihr euch unterhalb der Meldung anschauen könnt, demonstriert, dass es möglich ist, in einem Koop-Spiel die Erfahrung für das
Abschließen einer Quest in Akt 2 mehrmals hintereinander zu erhalten.

Nachdem man den schwarzen Seelenstein beschafft hat, schließt man die Quest ab, betritt dann das Spiel eines anderen Spielers, der dann wiederum das Spiel verlässt und holt die Erfahrung nochmal. Nimmt der andere Spieler das Spiel wieder auf befindet er sich immer vor Abschluss der Quest und die Prozedur kann wiederholt werden. Ob Blizzard auf den Exploit reagiert, ist noch nicht bekannt. Es wäre allerdings wünschenswert, da ein Exploit zwar das Leveln erleichtert, gleichzeitig aber auch ungerecht gegenüber Spielern ist, die auf rechtmäßigem Wege leveln.

Dazu gibt es natürlich mehr als genug Anleitungen auf utub. Hier ist eine davon, damit ihr zum Einen sehen könnt, wie die Noobs das anstellen, und zum Anderen wisst, was ihr nicht machen solltet ;)

Post by - Velcra
Mittwoch 06. 06. 2012
Die Entwickler von Diablo 3 werkeln derzeit an Patch 1.0.3 für den dritten Diablo-Teil. In einem aktuellen Entwickler-Blog gibt's nun weitere Informationen zu den geplanten Anpassungen. Mit dabei ist unter anderem eine Abschwächung des Inferno-Schwierigkeitsgrades. Der Schwierigkeitsgrad von Akt 1 auf Inferno ist davon allerdings nicht betroffen. "Wir sind der Meinung, dass es an Inferno, Akt 1 eigentlich nichts auszusetzen gibt", so die Entwickler von Diablo 3. Die folgenden Akte seien im Vergleich aber zu schwer, es gäbe eine zu große Kluft zwischen den Akten und keinen sauberen Anstieg der Herausforderung. Deshalb sollen ausgeteilter Schaden und Gesundheit von Gegnern in den Akten 2 bis 4 des Inferno-Schwierigkeitsgrades angepasst werden.

Ebenfalls abgeschwächt werden Gegner im Gruppenspiel. Derzeit erhalten Monster in Diablo 3 einen Schadensbonus für jeden Spieler, der sich einer Gruppe anschließt. Mit Patch 1.0.3 soll dieser Bonus entfallen. Damit soll das Gruppenspiel etwas attraktiver werden – denn nach Ansicht der Entwickler sind es unter anderem die stärkeren Gegner, die so manche Spieler vor dem Mehrspielermodus zurückschrecken lassen. Zudem sei es knifflig, den Grad der Herausforderung für Einzel- und Mehrspielermodus auszubalancieren – Attribute wie zum Beispiel "Leben pro getötetem Gegner" seien für Solospieler einfach wertvoller. Im Blog-Beitrag heißt es dazu: "In Fällen, in denen wir Kompromisse eingehen müssen, werden wir uns aber zugunsten des Gruppenspiels entscheiden. Die schieren logistischen Anstrengungen, die das effektive Zusammenspiel mit anderen Spielern erfordert, sollten mit einigen zusätzlichen Vorteilen belohnt werden".

Diablo 3 Patch 1.0.3: Drop-Chancen und Boss-Beute
Eine gute Nachricht gibt es für alle Spieler von Diablo 3, die Schwierigkeiten haben, an bessere Items zu kommen. Die Diablo-Macher planen eine Anpassung der Drop-Chancen, so dass in früheren Akten der Kampagne eine bessere Chance darauf besteht, qualitativ bessere Ausrüstung zu bekommen. Die Entwickler nennen im Blog-Beitrag sogar konkret die für Patch 1.0.3 geplanten Drop-Chancen ( die sich bis zur Patch-Veröffentlichung natürlich noch ändern können ):



Etwas verschlechtert werden dagegen die Beute-Chancen bei Bossen durch den Nephalem-Buff "Mut der Nephalem". Dieser garantiert mit fünf Stapeln bei Boss-Begegnungen ab Patch 1.0.3 nur noch einen seltenen Gegenstand – derzeit sind es zwei. Die Entwickler betonen, dass die Chance auf zusätzliche Items natürlich nach wie vor gegeben ist, es gibt nur keine Garantie mehr für ein zweites Item. Spieler sollen damit dazu motiviert werden, auch nach einem Boss-Kill noch weiterzuspielen. Zudem sollen als Ausgleich nach dieser Änderung auch Champions und Gruppen mit seltenen Gegnern garantiert ein seltenes Item im Gepäck haben, wenn Ihr den "Mut der Nephalem"-Buff auf fünf Stapel gebracht habt.

Diablo 3 Patch 1.0.3: Nerf für Angriffsgeschwindigkeit & erhöhte Reparaturkosten
Im Blog-Ausblick auf Patch 1.0.3 erwähnen die Entwickler von Diablo 3 auch, dass es mehrere Probleme mit dem Wert Angriffsgeschwindigkeit gäbe. Zum einen würde das Attribut auf manchen Items schlichtweg nicht richtig funktionieren – dieser Fehler soll behoben werden. Zudem sei der Wert schlichtweg zu stark und gelte damit für viele Spieler bereits als unverzichtbar – eine Rolle, die die Entwickler keinem Attribut geben möchten. Deshalb werden mit Patch 1.0.3 vermutlich entweder die Angriffsgeschwindigkeits-Werte auf Gegenständen abgeschwächt, oder es wird gewissermaßen "im Hintergrund" an der Berechnung des Attributs gefeilt. Die Diablo-Macher tendieren laut dem Blog-Beitrag zur Item-Anpassung, um das Spiel durch versteckte Modifikatoren nicht unnötig kompliziert zu machen, rufen aber zu Feedback auf.

Den Entwicklern von Diablo 3 wird aber auch der virtuelle Tod in Diablo 3 nicht hart genug bestraft. Für zu viele Spieler gehöre "Graveyard Zerging" zu einer gängigen Taktik. Aus diesem Grund sollen die Reparaturkosten ab Stufe 60 deutlich ansteigen. Im Blog-Beitrag ist von möglicherweise vier- bis sechsmal höheren Kosten die Rede. Im gleichen Zuge wird das Handwerk etwas günstiger. Das Kombinieren von Edelsteinen beispielsweise soll teilweise weniger kosten. Hier die aktuell geplanten neuen Preise.



Keine großen Anpassungen soll es übrigens an den Klassen geben. Die wollen die Entwickler vorerst so weit wie möglich in Ruhe lassen. Mit Patch 1.1 steht Diablo-Spielern voraussichtlich ein größerer Schwung an Änderungen ins Haus – die sollen aber vorrangig sicherstellen, dass es eine Vielzahl an möglichen Charakterzusammenstellungen gibt. Den Originalbeitrag zu den Anpassungen mit Patch 1.0.3 für Diablo 3 findet Ihr im offiziellen Entwickler-Blog. Einen geplanten Veröffentlichungstermin für das Update nennen die Entwickler jedoch nicht.


« 34567891011»
Icon
post by - Velcra
GNT - Teil 4 done.
23.02.2014
Icon
01.02.2014
Icon
post by - Velcra
Batsu Game - Fortschritt
11.01.2014
Icon
06.01.2014
Icon
Added by Velcra
[HCD] TS Skin    68 Loads
Icon
Added by Megaupload
Downloadmanager    42 Loads
Icon
Added by Velcra
Staubi im TS    9 Loads
Icon
Added by Staubi
Question
Kennt ihr bereist die Modern Warfare Mod?
Special Pic
Redline - DER CoD-Mod
Scheißt auf die CoD-Abzocke! Mit Redline kommt der größte Modern Warfare-Mod
1
2
3
Today
161 Views
Yesterday
239 Views
Month
60739 Views
Alltime
665945 Views